Kontaktadresse:

E-Mail: degenhard(at)degenhard-andrulat.de

Wissenswertes:



88.
Herbstausstellung
des Kunstvereins
Hannover

Significant white. Deepcoloured 2018, Mischtechnik, Seide, Wolle, Baumwolle,
Maße variabel

Degenhard Andrulat

Kaum eine Aussage trifft Degenhard Andrulats Malerei besser als „der einfache Ausdruck des komplexen Gedankens“.

Andrulat muss sich nicht von etwas absetzen, um Neues zu behaupten. Andrulat braucht keine Illusion, um Wahrheit zu enthüllen. Die Wahrheit bildet sich in und zwischen den Bildern.

Bei verschiedenen Gelegenheiten betonte Degenhard Andrulat die Rolle des Sehens für seine Arbeit. Es ist nicht das Machen, die Gestik, die Emotion. Es ist das Sehen.

René Zechlin

1954 in Salzgitter geboren

1977-83 Hochschule für Bildende Künste, Braunschweig

1992 Niedersächsischer Förderpreis

1994 Förderpreis der Heitland Foundation

1997 Cité Internationale des Arts, Paris

1998 The Chinati Foundation, Marfa, Texas. Artist in Residence

2003 Centro Cultural Andratx, Mallorca, Spanien. Artist in Residence

2008 Kunstpreis der Sparkasse Hannover

2013 Schellhorn Stiftung Goldegg, Österreich. Artist in Residence

2017 Schellhorn Stiftung Goldegg, Österreich. Artist in Residence mit Constantin Luser, Wien

2019 Deutsches Studienzentrum in Venedig

 

lebt und arbeitet in Hannover

Einzelausstellungen (Auswahl)

1989 Wiensowski & Harbord, Berlin

1991 Rücken an Rücken. Kunstverein Wunstorf (mit Rüdiger Stanko)

1992 Exempel II, Kassel

Dunkles Licht, Grün. Kunstverein Wolfenbüttel

1993 Galerie Sandmann + Haak, Hannover

Sichtbares Blau, Rotbraun. Galerie Thilo Steiger, Lübeck

1994 Heitland Foundation, Schloss Celle, Celle

1995 Gelagertes Gelb. Kunstforum Holzminden

Rot – Gelblich, Lack. Galerie Sandmann + Haak, Hannover

1996 Senkrechtes Grün, Gelbgrund. Marktkirche Hannover

1997 Gefächertes Rot – Gelbstreifen. Galerie Michael Schneider, Bonn

1998 Watercolors. The Chinati Foundation, Marfa, Texas (USA)

Zander Orange-Blue Shade. Galerie Michael Schneider, Bonn

Kaltgründig – Geranienrot. Galerie Sandmann + Haak, Hannover

1999 Permanent- Englischrot, Indisch. Marquardt Ausstellungen, München

Bild – Stadt(t) – Landschaft. Galerie Jette Rudolph, Berlin (mit Michael Bach)

Senkrechtweiss. Galerie Schlehn, Neustadt

2000 Papierarbeiten. Marquardt Ausstellungen, München

Yellow – light – straight. Galerie Michael Schneider, Bonn

Bildwechsel. Galerie Jette Rudolph, Berlin (mit Michael Bach)

2001 Yellow – light – straight. Marquardt Ausstellungen, München

Collaborations. Degenhard Andrulat / Rainer Gross: Arbeiten auf Papier, Galerie Michael Schneider, Bonn

2003 Randlinig – Grautief. Galerie Michael Schneider, Bonn

Violet de Mars. Centro Cultural Andratx. Andratx, Mallorca, Spanien

Neue Bilder. Marquardt Ausstellungen, München

2004 In between. Degenhard Andrulat /Rainer Gross.  Galerie Michael Schneider, Bonn

2005 Neue Arbeiten. Marquardt Ausstellungen, München

2006 Randlinig. Mönchehaus Museum für Moderne Kunst, Goslar

Haus Harig, Hannover

2007 Andrulat.Wolf. NORD/LB Gallery, Hannover (mit Josef Wolf)

Künstlerhaus Schloss Wiepersdorf

2008 Benzimidaso Primrose. feinkunstraum Hannover

2010 Wolken, Schloss Oelber. Oelber a.w.W

2011 Verein für aktuelle Kunst / Ruhrgebiet e.V., Oberhausen (mit Wolfgang Hahn und Sabine Odensass)

Perrindo maroon, versetzt. Kunsthalle Springe 

Milori golden deep. Städtische Kunstsammlung Salzgitter

2011/12 Kadmium laut. Haus Harig, Hannover 

2012 Int. Fredener Musiktage, Freden

2014 Alizarine alleinstehend, butlerfinish. Städtische Galerie Kubus und Galerie vom Zufall und vom Glück, Hannover

2015 Weiß gedeckt – leuchtend. Art Club, Hannover 

2016 Götter, Gärten und Geehrte. Museum August Kestner, Hannover

2017 Collaboration, Der Seehof, Goldegg, Österreich, mit Constantin Luser

2018 Upside Down Land. feinkunst e.V., Hannover


Ausstellungsbeteiligungen
( Auswahl )

1990 Daheim und Unterwegs. Kunsthalle Recklinghausen

1991 das aufgefallene, das stärkste. Städtische Galerie Kubus, Hannover

Passagen. KX Kunst auf Kampnagel, Hamburg

Salon 91. Museum Schloss Salder, Salzgitter

1992 Szene Hannover. Kunstverein Hannover

1993 Profile, Impulse V. Kunstverein Lingen

1996 Galerie Thilo Steiger , Lübeck

Galerie Sandmann + Haak, Hannover

Malerei. Positionen der 90er Jahre im Raum Hannover. Kunstverein Neustadt

Ein Treppenhaus für die Kunst III. Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst, Hannover

Wiedersehen. Kunstverein Hannover

1997 Galerie Michael Schneider, Bonn

1998 9 + 1.  Petra Bungert Projects, Brüssel (B)

Les Saisons. Galerie Eric Dupont, Paris (F)

Vom Anderen (Dieter Rot gewidmet). Galerie Schlehn, Neustadt

Hiroshima Prefectural Art Museum, Hiroshima (J)

1999 Lokalzeit/Local Time, Kunstverein Lingen

2000 Expo Editionen, Galerie Sandmann + Haak, Hannover

2001 Weiß. Marquardt Ausstellungen, München

2002 Neuerwerbungen, Kunstmuseum Bonn

Der Auftrag der Farbe. Nassauischer Kunstverein Wiesbaden

Salon Salder 2002. Museum Schloss Salder, Salzgitter

2005 Ortswechsel. Galerie Graf & Schelble, Basel

2006 Heimspiel. Kunstverein Hannover

2007 Hochebene. Galerie Michael Schneider, Bonn

2008 Nordlichter. Kunstverein Hannover

2009 Malerei.  Galerie Michael Schneider, Bonn

25 Jahre Kunstverein Neustadt. Neustadt 

2010 1995 – 2010 Galerie Michael Schneider, Bonn

2011 75th Anniversary – American Abstract Arstists International  Galerie oqbo, Deutscher Künstlerbund Projektraum. Berlin

2013 vom Hier und Jetzt. Kunstverein Hannover

2015 Raumstationen. Kunstverein Hannover

2016 Tomorrow / morgen. Neue Kunst In Alten Gärten, Lenthe

Dialog 8. Hachinohe Portal Museum Hacchi, Japan

2018 88. Herbstausstellung. Kunstverein Hannover

Bibliographie (Auswahl)

das aufgefallene, das stärkste, Städtische Galerie Kubus, Hannover, ohne Text. 1990

Happel, Reinhold  Von der Wirklichkeit der Malerei, in: Rücken an Rücken, Kunstverein Wunstorf. 1991

Stoeber, Michael Der leere Himmel, in: Dunkles Licht, Grün, Kunstverein Wolfenbüttel. 1992

Sand, Gabriele Gedanken zu den Arbeiten von Degenhard Andrulat, in: Profile, Impulse V, Kunstverein Lingen. 1993

Gronert, Stefan Nachdenken über Malerei, in: Gelagertes Gelb, Kunstforum Holzminden und Galerie Sandmann + Haak, Hannover. 1995

Heymer, Kay Farbe – Licht – Schönheit, in: Senkrechtes Grün, Marktkirche Hannover. 1996

Ahrens, Carsten Schwarz auf Weiß verdunstend, in: Ein Treppenhaus für die Kunst, Ministerium für Wissenschaft und Kunst, Hannover. 1996

Lokalzeit/Local Time, Kunstverein Hannover und andere Orte. 1999

Berg, Stephan Die Sichtbarkeit des Unsichtbaren, in: Yellow–light–straight, Marquardt Ausstellungen, München und Galerie Michael Schneider, Bonn. 2000

Auftrag der Farbe, Nassauischer Kunstverein, Wiesbaden. 2002

Märzhäuser, Kurt Skizzierte Anmerkungen zu den Malereien Degenhard Andrulats, in: Salon Salder 2002, Museum Schloss Salder, Salzgitter. 2002

Engler, Martin Real Space - Vertikal Vermessen, in: Randlinig, Mönchehaus Museum für Moderne Kunst, Goslar. 2006

Stoeber, Michael Im Labor des Künstlers. Zu den Zeichnungen von Degenhard Andrulat, in: Andrulat.Wolf, NORD/LB art gallery, Hannover. 2007

Engler, Martin Nordlicht – Vertikal, in: Nordlichter, Kunstverein Hannover. 2008

Engler, Martin Von Bildern und Wänden, in: Benzimidazo Primrose, feinkunstraum. Hannover. 2008

Ziesche, Angela Matt und glänzend, in: Milori Golden Deep, Städtische Kunstsammlung Salzgitter Schloss Salder, 2011

Tietenberg, Annette Aufbruch ins Ungewisse in: Milori Golden Deep, Städtische Kunstsammlung Salzgitter Schloss Salder, 2011

Stoeber, Michael Degenhard Andrulat, in: Lieblingsfarben der Niedersachsen. Die Kunstsammlung der VGH, Köln 2012

Zechlin, René (Textauszug. Kunstpreis Sparkasse), in: vom Hier und Jetzt, Kunstverein Hannover. 2013

Stoeber, Michael Knoten und Wäscheklammern, in: Morgen Tomorrow. Ausstellungskatalog Neue Kunst In Alten Gärten. Lenthe. 2016

Wolfson, Michael En plein air, in: AIRE WHITE TOWERCOLOURED BOY, Haus Harig. 2018

Rautmann, Peter Die Außenwelt der Innenwelt der Außenwelt, in: 88. Herbstausstellung des Kunstvereins Hannover, Hannover 2018


Rezensionen, Redetexte (Auswahl)

Opferdach: Unverkäufliche Muster. TAZ Berlin, 04.02.1989

sc: Ein Dialog zwischen Bild und Betrachter. Wolfenbütteler Zeitung, 05.09.1992

Winter, Marianne: Farbe als System eigener Gestaltung. Braunschweiger Zeitung, 26.09.1992

Queren, Henning: Spannende Fotokunst und eine Reise in die dämmernde Farbwelt. Hannoversche Neue Presse, 16.08.1993

Stange, Raimar: Diffuses und Difformiertes. Hannoversche Allgemeine Zeitung, 17.08.1993

Holm, Peter: Alles fließt ruhig dahin. Lübecker Nachrichten, 01.12.1993

von Krosigk, Esther:  Jede Schicht ein Geheimnis. Forte 4/94, Hannover

Longère, Christine: Farbe als allein bestimmendes Element. Neue Westfälische, 21.02.1995

Zerull, Ludwig: Farbe ohne Form. Hannoversche Allgemeine Zeitung, 24.05.1995

Queren, Henning: Zart schimmernde Horizonte über grellen Farblandschaften. Hannoversche Neue Presse, 24.05.1995

Märzhäuser, Kurt: Malerei Grün, Marktkirche Hannover. 13.03.1996

Dittrich, Konrad: Feuerprobe auf Backsteinwänden. Lübecker Nachrichten, 16/17.05.1996

Schugt, Nina: Grammatik der Farbe. Bonner General-Anzeiger, 11.03.1997

Wirth, Heidrun: Dunkle Dächer und nasser Asphalt. Bonner Rundschau, 11./12. 06.1998

Glanz, Alexandra: Spaß an der Zumutung. Hannoversche Allgemeine Zeitung, 23.10.1998

Queren, Henning: Geranienrot ist das zarte Abenteuer der puren Farbe. Hannoversche Neue Presse, 23.10.1998

Märzhäuser, Kurt: Senkrechtweiß. Redetext anlässlich der Ausstellung Galerie Schlehn, 26.11.1999

Voorhoeve, Jutta: Zustand des Schwebens. Bonner Rundschau, 23.11.2000

zu Mecklenburg, Christina: Über den Farbschichten muß die Freiheit grenzenlos sein. Bonner General-Anzeiger, 27.12.2000

zu Mecklenburg, Christina: Mit Respekt und Vertrauen. Bonner General-Anzeiger, 23./24.07.2001

Steigner-Kukatzki, Beate: Nehmet, Esset. Die Rheinpfalz, 16.02.2002

zu Mecklenburg, Christina: Grautief: Degenhard Andrulat in der Galerie Schneider, Bonner General-Anzeiger, 21.05.2003

Wirth, Heidrun: Frecher Umgang mit der „kultigen“ Pop-Art. Bonner Rundschau, 06.06.2003

G.K.: Violet vom Mars. Mallorca Magazin, 36/2003

Breuninger, Martin: Mehrdeutiges in Öl. Mallorca Zeitung Nr.174 /36 /2003

Sabater, Sebastià: El Centro Cultural Andratx espone “Violet de Mars” de Andrulat. El Mundo, 30.08.2003. ebs: Diari de Baleares, 30.08.2003

Marqués, Raquel: Expresión en capas de color. Diario de Mallorca, 30.08.2003

Gamero, Cristina: El Color « Violet de Mars » de Degenhard Andrulat. Ultime Hora, 30.08.2003

zu Mecklenburg, Christina: Gewagtes Doppel. Bonner General-Anzeiger, 24./25..07.2004

Kempfer, Sabine: Wenn die Bilder zu schmecken beginnen. Goslarer Zeitung, 23.01.2006

Wolfson, Michael: Reiz der Oberfläche. Hannoversche Allgemeine Zeitung , 08.02.2006

je: Unterschiede im Schaffensprozess. Goslarer Zeitung, 14.03.2006

Wolfson, Michael: Wandbild, Standbild. Hannoversche Allgemeine Zeitung , 02.02.2007

Queren, Henning: Zarte Farben, wuchtige Blöcke. Neue Presse Hannover,  03.02.2007

Di Blasi, Johanna: Glühen von Innen. Hannoversche Allgemeine Zeitung, 25.06.2008

Zechlin, René: Laudatio Sparkassenpreis, Hannover

Wolfson, Michael: Wandbild in Stimmung. Hannoversche Allgemeine Zeitung, 27.09.2008

Winter, Marianne: Rotfamilien, Gelbvarianten, Graugewebe. Braunschweiger Zeitung, 29.04.2011

Queren, Henning: Ein Farbwunder. Neue Presse Hannover, 20.02.2014

Gaida, Marleen: Alleinstehend und erdleicht. Hannoversche Allgemeine Zeitung, 25.02.2014

Zimmer, Klaus: Keine Bilder, die man über das Sofa hängt. Cellesche Zeitung, 06.03.2014

Zimmer, Klaus: Der Maler und seine Tafelmusik. Deister-Weser-Zeitung, 10.12.2015 

Queren, Henning: Willkommen im Club: Andrulat ist weiß gedeckt. Neue Presse Hannover, 20.02.2014

Queren, Henning: Sparkasse setzt auf einen kunstvollen Neubeginn. Neue Presse Hannover, 12.07.2016

Meyer-Arlt, Ronald: Malerischer Garten. Hannoversche Allgemeine Zeitung, 18.08.2016

Queren, Henning:  Giftgrünes Wasser und Wäscheständer. Neue Presse Hannover, 18.08.2016

Queren, Henning: Abenteuer im Kopfüber-Land. Neue Presse Hannover,  15.04.2018

Daniel Alexander Schacht: Der Kunst und dem Künstler auf der Spur. Hannoversche Allgemeine Zeitung, 15.04.2018

Daniel Alexander Schacht: Zusammenrücken für die Kunst. Hannoversche Allgemeine Zeitung, 17.08.2018

Queren, Henning:  Krawattenmalerei. Neue Presse Hannover, 17.08.2018

In letzter Konsequenz mutiert der Körper des Betrachters zum mittelbaren Organ seines Sehsinnes, wenn dieser im Gang durch die Ausstellung das Bild nie als Ganzes, sondern immer nur als Sequenz vielfältiger, in Raum und Zeit aufeinander folgender Seheindrücke erfassen kann.

Die Stringenz aus Pinselstrich und Farbigkeit, aus Format und Geste löst sich auf in eine vielfach gebrochene und immer wieder neu bestätigte Binnenräumlichkeit des Bildes.

Seine Malerei ist lesbar als komplexer Dialog, als eine atmende, sich öffnende und wieder sich verschließende Dynamik, deren gegensätzliche Pole komplementär aufeinander bezogen sind.

Martin Engler
ESC
Linking between the search fields: